Vorplanung von Gebäuden

Die wesentlichen Strukturen festlegen

Egal ob ein Logistikstandort neu gebaut oder ein Logistikgebäude optimiert werden soll, Unternehmen stehen vor einer komplexen Aufgabenstellung: Eine schnelle und effiziente Fertigstellung innerhalb eines engen Investitionsrahmens.

Materialflüsse und prozesstechnische Abläufe sind die Grundlage erster bauplanerischer Flächenlayouts und Gebäudekubaturen. Eine klare, funktionale, den Abläufen Rechnung tragende Ordnung ist das Ziel. Innerhalb dieses Planungsschritts werden Flächenbedarfe der Lager- und Fördertechnik unter Effizienzgesichtspunkten berücksichtigt.

Die erforderliche Gebäudetechnik wird erstmals dimensioniert und dient als Grundlage für den Vorplanungsentwurf. Wenn man einen Logistikstandort plant, geht es darum, flexible Grundrisse zu erarbeiten und dabei Expansionsachsen zu berücksichtigen. Das erlaubt bauliche Erweiterungen in den folgenden Jahren. Nicht zuletzt spielen die Standortgegebenheiten und B-Plan-Auflagen eine Rolle beim Erarbeiten erster Gebäudekonzepte wie beispielsweise bei der Konzeption eines Hochregallagers.

Metroplan-Vorgehen und Methodik

Die Vorentwurfsplanung hat das Ziel ein optimales funktionales Gefüge herzustellen. Dabei werden materialflusstechnische Überlegungen genauso einbezogen wie technische Restriktionen berücksichtigt. Wir schaffen eine Einheit aus Lagertechnik, Gebäudehülle und - infrastruktur.

Zwischen Lager und vorgeschalteten Funktionsbereichen bestehende Abhängigkeiten entscheiden über Gebäudestruktur und -kubatur. Bei der Gebäudekonzeption berücksichtigen wir städtebauliche Bezüge und passen den Baukörper entsprechend ein. Unabhängig davon, ob Sie auf der grünen Wiese planen oder das Gebäude in eine gewachsene Struktur integrieren wollen. Strukturgebend sind Materialflüsse und Logistikprozesse. Als Generalplaner führen wir in dieser Phase unser interdisziplinäres Planungsteam zusammen, erstellen erste Konzepte und übernehmen die Verantwortung für alle wesentlichen Projektplanungen. Darüber hinaus koordinieren und integrieren wir weitere Sonderfachplaner aus den Bereichen Brandschutz, Schallschutz, Bauphysik und Akustik. Nur ganzheitlich entwickelte Konzepte sind langfristig erfolgreich.

Kundennutzen

  • Entwickeln von Gebäudekonzepten mit optimierter Logistikplanung aus einer Hand
  • Prioritäten schon bei der Konzeptentwicklung: wirtschaftliche Materialflusstechnik und Logistikprozesse sowie eine flexible Gebäudestruktur
  • Übernahme der Generalplanungsverantwortung
  • Generalplanerisches Schnittstellenmanagement zwischen allen Planungsdisziplinen für ein ganzheitliches Konzept
  • Kostenschätzung nach DIN 276 als Grundlage unternehmensinterner Entscheidungen

Ihr Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Friedrich-Wilhelm Düsing

Geschäftsführer Metroplan
Engineering GmbH
Friedrich-Wilhelm.Duesing@metroplan.de
+49 (0) 40 2000 07 - 44

Dr.-Ing. Oliver Lieske

Geschäftsführer Metroplan
Production Management GmbH
Oliver.Lieske@metroplan.de
+49 (0) 40 2000 07 - 49