Direkt zum Inhalt

Produktionsnetzwerke

Der entscheidende Erfolgsfaktor bei der Globalisierung

Produktionsnetzwerke
Das von Metroplan entwickelte Globalisierungs-Cockpit dient der Gestaltung des Operation Foot Prints.

Unsere deutschen und europäischen Kunden sind führend bei der Globalisierung. Und das, weil sie hochwertige Produkte in permanent optimierten Produktions- und Logistiknetzwerken fertigen. In schnelllebigen Weltmärkten sind Produktionsnetzwerke gezwungen, sich permanent neu auszurichten.

Die Gründe dafür sind vielfältig:

  • Das Erschließen neuer Märkte
  • Kostendruck durch veränderte Marktbedingungen
  • Eine veränderte Fertigungstiefe
  •  Das Bilden von Kompetenzzentren und Einrichten zentraler Fertigungen
  • Der Zukauf neuer Werke im Zuge von Akquisitionen und Fusionen
  • Standorte werden zusammengelegt
  • Anforderungen, den „local content“ zu erhöhen

Metroplan-Vorgehen und -Methodik

Mit dem zertifizierten Globalisierungs-Cockpit lassen sich Verbesserungs- und Kostenpotenziale schnell identifizieren. Benchmarks bestimmen die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens und helfen, sie weiter zu steigern. Soll die Produktion verlagert werden, liefert der Produktionsverlagerungskoeffizient aus Personal- und Maschinenkostensatz einen Überblick über die zu verlagernden Prozesse. Über Operation-Research-gestützte Modellbildungsverfahren können Unternehmen Operation-Footprint-Alternativen kostenmäßig bewerten.

Das Metroplan-Vorgehen umfasst

  • eine Analyse der Produktionsstrukturen und -standorte bezüglich der zugrunde liegenden Produktions- und Logistikprozesse sowie der gesamten Supply Chain
  • das Erfassen strategischer Ziele wie beispielsweise Effizienz und Produktivität steigern, Kosten senken, den Marktbereich erweitern, den Kundenservice und die Wertschöpfungstiefe optimieren
  • das Entwickeln und Bewerten von Optionen wie Regionalisierung, Zentralisierung, Verschmelzen oder Verlagern von Produktions- und Logistikstandorten
  • die globale Standortsuche, mögliche Standorte analysieren und bewerten
  • das Zuweisen von Aufgaben innerhalb des Produktionsnetzwerks für neue wie  bestehende Standorte
  • eine Wirtschaftlichkeitsbetrachtung des neuen Produktionsnetzwerks
  • das Planen einer Entwicklungsstrategie um das Produktionsnetzwerk stufenweise zu realisieren
  • das Überführen der Planung für das Produktionsnetzwerk in die Planung und Realisierung von Produktionsstandorten

Kundennutzen

Reorganisiert und optimiert man Produktionsnetzwerke, greift man massiv in die eigenständigen Belange bestehender Standorte ein. Metroplan begleitet solche Prozesse. Das trägt dazu bei, Ausrichtung, Planung, Entscheidungsvorbereitung und Umsetzungsstrategie zu objektivieren und Lösungen im Sinne eines optimalen Netzwerks zu entwickeln. Ein Produktionsnetzwerk frühzeitig und regelmäßig zu prüfen hilft, Krisensituationen zu vermeiden. Dies wiederum sichert langfristig den Unternehmenserfolg.

Metroplan-Kunden erzielen eine Reihe von Vorteilen, wenn sie ihr Produktionsnetzwerk optimieren:

  • Produkte dauerhaft wirtschaftlich produzieren und weltweit anbieten
  • Ein dynamisches Unternehmenswachstum gewährleisten
  • Auf Markt- und Weltmarktveränderungen schnell reagieren zu können
  • Marktanteil und Marktpräsenz steigern
  • Den Globalisierungswettkampf für sich entscheiden
Ihr Ansprechpartner
Dr.-Ing. Oliver Lieske

Dr.-Ing. Oliver Lieske

Geschäftsführer Metroplan Production Management GmbH
+49 (0) 40 2000 07 - 49
Dipl.-Wirtschft.-Ing. (FH) Matthias Göke

Dipl.-Wirtsch.-Ing. (FH) Matthias Göke

Geschäftsführer Metroplan Production Management GmbH
+49 (0) 40-2000 07 - 68